Wir liefern innerhalb Deutschlands ab € 29,95 versandkostenfrei

0

Ihr Warenkorb ist leer

1 min. Lesezeit

GRUNDIERUNG - für den perfekten Anstrich

Die Grundierung ist die beste Basis für den perfekten Anstrich. Je nachdem welchen Untergrund Du hast, regelt sie das Saugverhalten oder verfestigt den Untergrund.

Warum grundieren?

Die Grundierung sorgt dafür, die Saugfähigkeit der Wand zu regulieren und eine Haftbrücke für den anschließenden Anstrich zu schaffen.

Wann muss ich grundieren?

Um das herauszufinden, gibt es ein paar einfache Tests, die wir hier kurz erklären möchten:

Der Wischtest: Dafür wischst Du einfach mit der Hand über Deine Wand. Hast Du anschließend kreidende Reste an der Handfläche, solltest Du unbedingt grundieren bevor Du streichst.

  

Benetzungsprobe: Für diese Probe brauchst Du eine Wasser-Sprühflasche oder einen Schwamm. Befeuchte die Wand und beobachte was passiert. Zieht das Wasser sehr schnell oder auch ungleichmäßig in die Wand ein, benötigst Du eine Grundierung, die das Saugverhalten Deiner Wand ausgleicht und dadurch dafür sorgt, dass Dein Farbbild anschließend ebenfalls gleichmäßig wird.

 

Der Rieseltest: Er ist ähnlich wie der Wischtest nur hier lösen sich Teile von der Wand, die auf den Boden rieseln. Oft sieht man die losen Putzteile auch schon ohne Wischtest. Der Untergrund ist also nicht fest und kann somit den anschließenden Anstrich nicht halten. Auch hier muss grundiert werden, allerdings müssen vorher alle losen Teile mit einer Bürste.

Fazit

Um ein perfektes Endergebnis zu erhalten, solltest Du Dir die Zeit nehmen und Deinen Untergrund genau prüfen. Mit der richtigen Grundierung kannst Du sicher sein, dass Dein Endergebnis so wird, wie Du es Dir vorstellst.

Capital PAINT Redaktion
Capital PAINT Redaktion



Vollständigen Artikel anzeigen

Welche Fassadenfarbe ist die Richtige für mich?
Welche Fassadenfarbe ist die Richtige für mich?

5 min. Lesezeit

Hauswände sind mitunter starken Witterungsbedingungen ausgesetzt. Um herauszufinden, wie man seine Fassade optimal schützen kann, muss man sich erstmal die Frage stellen, woran man eine qualitativ hochwertige Farbe erkennt, denn allzu oft lässt man sich durch schöne Bilder oder blumigen Umschreibungen auf den Etiketten blenden. Deswegen wollen wir hier aufzeigen, welche Unterschiede es gibt und auf was Sie beim Kauf achten sollten.
Dispersionsfarbe, Latexfarbe & Co.
Dispersionsfarbe, Latexfarbe & Co.

1 min. Lesezeit

Was ist Dispersionsfarbe, Latexfarbe und Silikat Farbe? Was sind die Unterschiede und wann verwende ich diese? Etwas technisch- aber wichtig, damit ihr die richtige Farbe für euch findet.
Leistungskriterien für Wandfarben: Was steht eigentlich auf dem Etikett?
Leistungskriterien für Wandfarben: Was steht eigentlich auf dem Etikett?

3 min. Lesezeit

Die qualitative Einteilung von Wand- und Deckenfarben im Innenbereich wird grundsätzlich in der DIN Norm EN 13300 geregelt. Die Farben werden nach diesen Kriterien in Leistungsklassen eingeteilt:

Werde Capital PAINT Member!